EatPrayLove

Eat. Pray. Love.


Du spürst eine Sehnsucht in dir und du weißt, dass das noch nicht alles gewesen sein kann…
Dieser Workshop ist das Fundament für deinen spirituellen Pfad.
Du bekommst geniale Tools von mir an die Hand, um zu erkennen, warum du in deinem Hamsterrad gefangen bist.
Das ist wichtig! Denn bevor du etwas wandeln kannst, gilt es ein Verständnis dafür aufzubringen. Perfekt! Denn dein Verstand liebt es, mitzumischen.

Und dein Herz wird Purzelbäume schlagen. Endlich wird es erhört. Denn du musst wissen, dass dein Herz einen Samen in sich trägt. Hier drin sind Weisheiten, wie Dankbarkeit, Anerkennung, Freude Liebe, Hoffnung, Geduld, Vertrauen und Hingabe, gespeichert.

Wenn die Schwere beginnt zu weichen, wirst du das Leuchten und die Wärme dieses Samens wahrnehmen.  Du fühlst unendliche Dankbarkeit!
Eat. Pray. Love. Wird dir hierfür den Zugang zeigen. Was glaubst du geschieht, wenn du beginnst, dich aus dir heraus gut zu fühlen? Denkst du, es fällt dir leichter, gut für dich zu sorgen?
Ja! Ja! Ja!

 
Eat. Pray. Love.
Macht Mut und schenkt dir Zuversicht für deine ersten Schritte.

In diesem Workshop erlangst du ein Verständnis für deine innere Welt.
Deine Sehnsucht fühlt sich gehört und du wirst neugierig auf mehr. Dank einfacher Blickwinkel, erkennst du selbst höhere Wahrheiten. Es geht um SIMPLICITY! Von Anfang an!

Na, Kribbelt es bereits?
Hast du Lust? Dann fühl dich eingeladen!
Der Workshop beginnt am 20.10.2021 Wenn du dich bis zum 12. Oktober 2021 anmeldest, bekommst du diesen 6-tägigen Workshop im Wert von 222 €!
Ab dem 13. Oktober im Wert von 444 €.

Hier noch ein paar weitere Details: Der Workshop wird aufgezeichnet, für den Fall, dass du nicht live dabei sein kannst.
Zudem hast du lebenslang Zugriff auf die Aufzeichnungen und alle Materialen.

Wenn also dein Alltag aktuell von Sorgen, Zweifel, Schuld, Scham, Traurigkeit & Angst dominiert wird, deine Gedanken ständig kreisen und dein Verstand ganz klar das Sagen hat….

Wenn du dein Herz kaum spürst…

Wenn du den Gedanken, Dankbarkeit und Anerkennung für deinen Weg aufzubringen, als unangebracht empfindest und du dir die folgenden Fragen stellst:
Was habe ich schon tolles geleistet?“

Wenn dich die Vorstellung erdrückt, mit Person XY in Vergebung zu gehen…
„Auf gar keinen Fall! Es ist unentschuldbar, was mir diese Person angetan hat.“

Und wenn du glaubst, das du für eine wohltuende Ernährung garantiert nicht gemacht bist…
Puh! Worauf soll ich denn noch achten?“

Dann, ja dann solltest du dir Eat. Pray. Love. wirklich nicht entgehen lassen.